[Projekt] Face to Face - Culture Research mit HAK Vöcklabruck, Michi Reisecker und OKH

FACE TO FACE - Culture Research

Anlass ist die OeAD Schul-Workshop-Reihe von Michael Reisecker (Reiseckers Reisen macht Schule). Die Analog-Digital Workshops sto en in der Region auf viel Aufmerksamkeit, nach Durchführung von Reisecker mit der HTL und BRG VB. Da wir uns als Offenes Kunst- und Kulturhaus (OKH) - schon vor der Covid-Pandemie - um junge Zielgruppen bemühen, ist das Culture Connected Projekt „FACE TO FACE - Culture Research“ eine tolle Chance, um Jugendliche, Schülerinnen das OKH Vöcklabruck entdecken zu lassen. Quer durch das Geb ude und Gel nde (Radio-Nest, Co-Working, Food-Coop, Veranstaltungss le, Gemeinschaftsgarten und Spielplatz, etc.) sollen sich die Schülerinnen mit den Brillenkameras von Herrn Reisecker auf kulturelle Entdeckungsreise begeben, sprich Kultur- Forscherinnen sein, und dabei einen Social-Media-Clip realisieren - für die Schule (IKT-Zweig) und für uns als Kulturverein. Die Leistung, das Ergebnis ist jedoch weniger das Ziel. Viel mehr geht es um die Partizipation der Schülerinnen: Sie sollen das Konzept selbst entwerfen mit Michael Reisecker, der sie im Prozess begleitet, unterstützt, gemeinsam mit ein bis zwei Personen unsererseits. Die Schülerinnen sollen vielf ltig vom Projekt profitieren, mehr Selbstbewusstsein erlangen, im Umgang mit digitalen Medien, aber auch in Richtung Mut, Interviews zu führen, in unbekannte Welten einzutauchen … FACE TO FACE spiegelt die künstlerische Form wider, da die Schülerinnen mit den Brillenkameras in der subjektive (POV point of view) filmen werden, wodurch die Begegnungen, Interviews besonders persönlich, direkt werden. Der Mehrwert für uns als Kulturhaus ist, dass junge Menschen neugierig auf Kulturarbeit werden und wir gleichzeitig unser junges Publikum besser verstehen.

Der Mehrwert für die Schule ist die Praxiserfahrung für die Schüler*innen …

WER: OKH V cklabruck + HAK V cklabruck + Michael Reisecker (Kulturvermittler, Reiseckers Reisen) WAS: Schülerinnen werden filmische Entdeckerinnen (Hauptakteure), OKH = Point of Interest, MR: projektbetr. Künstler

WANN: im Frühling 2022 - sobald es die Covid-Situation zul sst - im Rahmen der Unterrichtseinheiten „IKT - Multimedia“ oder geblockt an Freitag Nachmittagen …

WIE: mit künstlerischer Unterstützung: Michael Reisecker - RR macht Schule

WO: OKH V cklabruck

WARUM: aus den oben genannten Gründen: damit die Schülerinnen in einem Real-Projekt Erfahrung sammeln und ein Get-Together zwischen den Institutionen Kulturverein und Schule passiert. Wie in der Projektbeschreibung beschrieben, sollen die Schülerinnen zu Filmemacher*innen werden:

Mit Brillenkameras planen, konzeptionieren und setzen sie die filmische Entdeckung des OKH Vöcklabruck m. Dabei wollen wir der Kreativit t der Schülerinnen mit Projektbetreuer Michael Reisecker keine Grenzen setzen und wollen als Kulturverein bewusst wenig Vorgaben machen. Im Gegenteil: Wir m chten durch die Schülerinnen erfahren, was sie interessiert … an Menschen vor Ort, an Projekten.

Die Schülerinnen werden von MR vorbereitet, begleitet - sollen aber die Verantwortung von Planung bis Schnitt - von Anfang bis Projekt-Ende selbst tragen. Seitens OKH unterstützen wir den Prozess nur begleitend - damit die Schülerinnen nicht in eine „comfort-zone“ kommen, sondern tatsächlich auch gefordert sind, selbst Ideen zu kreieren, zu verwirklichen im Rahmen des Projektes.

3 „Gefällt mir“

Lieber @gerold, lieber @mg92,
das oben beschriebene Projekt mit den Schüler:innen der HAK, steht vor dem Abschluss. Nun kam noch folgende Anfrage herein:

3 Schülerinnen würden gerne diese Woche am Donnerstag, 5. Mai zum Spieleabend gehen und dort ein paar Interviews mit der Kamerabrille machen.
Eine weitere Gruppe würde gerne am Donnerstag, 12. Mai um 20 Uhr zum Jazz Surprizze-Konzert gehen und ein paar Aufnahmen machen.

Wäre das für euch in Ordnung?

Liebe Grüße
Jolanda

Zur Info @elke_holzmann

Das ist eine super Idee!

Gruß

Gerold

gerold@stetina.at

1 „Gefällt mir“

Wunderbar! Danke für die Antwort.